23.11.2019 - Auftakt der Anstricharbeiten in den Innenräumen

Am 23.11. traf sich eine kleine aber fleißige Gruppe von Mädchen aus dem JET und dem Schwimmtraining und begannen mit dem Anstrich der Wände und Decken im Obergeschoß.

Die Zeit drängt, denn Ende Dezember müssen wir den Jugendraum am Weiher mit seinem Lager auf dem Dachboden räumen!

Entsprechend wurden der Jugendraum und der Lagerraum unseres Neubaus als erstes angegangen. Zunächst haben die Mädels beide Räume mit Malervlies ausgelegt.

Dann wurden die Oberflächen grundiert und nach einer kurzen Trockenzeit alles weiß gestrichen. Eine neue Arbeit für die Meisten, aber alle hatten viel Spaß an unserem "Workshop" und es ging zügig voran. Deshalb haben sie die Innenwände und Decken von Küche und Arbeitszimmer gleich noch mit grundiert. Super Arbeit!

Trotzdem ist noch viel Streichfläche übrig.
Wer ebenfalls mithelfen will, allein oder als Gruppe, ist sehr gerne willkommen!

Herbst 2019 - Deckenabhängungen im Obergeschoss

Wie fast in jedem Neubau wurde auch bei uns der Zeitaufwand für die Deckenabhängung unterschätzt. Die Tragkonstruktion wurde bereits im Sommer an die Decken montiert. Den ganzen Herbst sind unsere fleißigen Helfer nun schon dabei, die schweren Rigips-Platten hochzuhieven, anzuschrauben, die Stoßstellen und Schraublöcher zu verspachteln und dann abzuschleifen, denn der Untergrund muss für den Anstrich eben sein.

Gut 200 m² ist ja auch keine kleine Fläche. Aber jetzt nähern wir uns langsam dem Ende.

November 2019 - Außenputz fertig

In den ersten zwei November-Wochen hat die Firma Lokaj den Aufputz angebracht. Seitdem strahlt unser Haus in Weiß.

Kurz bevor das Gerüst abgebaut wurde, haben unsere Kameraden noch einen roten DLRG-Schriftzug angebracht. Nicht zu groß aber gut sichtbar kann nun jeder lesen, was das Haus für eine Bestimmung hat.

Oktober 2019 - Außenputz: Armierungs-Putz aufgebracht

Bereits seit dem 19. September steht das Gerüst rund um unseren Neubau, aber das Wetter war nicht stabil genug um mit dem Außenputz zu beginnen. Anfang Oktober endlich gönnte uns das Wetter wieder ein paar trockene Tage. So konnte Firma Lokaj aus Nürnberg endlich die Dämmung und den Armierungsputz, also die erste Schicht des Außenputzes, aufbringen. Der muss nun erst mal trocknen. Der Oberputz folgt dann in KW45, gute Wetterbedingungen vorausgesetzt.

Mit der 12 cm dicken Dämmung auf den 460 m² Außenwänden erfüllt unser Wasserrettungszentrum nun die gesetzlichen Vorschriften der Wärmeschutzverordnung. Das Dach hat ja bereits seit 6/2017 eine Aufsparrendämmung.

Heizen können wir leider trotzdem noch nicht, denn die Heiztherme ist noch nicht installiert. Wir warten auf den endgültigen Boden in der Fahrzeughalle.

Juli 2019 - Deckenabhängungen in Arbeit

Bereits seid Mitte Mai arbeiten wir mit unseren Helfern an der Deckenabhängung.

Derzeit ist die Tragkonstruktion dran. Erst wenn die fertig ist, können wir die eigentliche Zimmerdecke (Rigipsplatten) daran abhängen.

März 2019 - Estrich ist drin

Der nächste wichtige Schritt:
In KW13 hat Firma EG Estrich im ganzen OG den Estrich eingebracht. Der Zementestrich muss nun 12 Wochen austrocknen,  - so lange, da wir zur Zeit noch nicht heizen können. Erst dann können wir ihn betreten und damit weiterarbeiten.

Februar 2019 - Bodendämmplatten im Obergeschoss verlegt

Nach nur einwöchiger Pause wurde damit begonnen, die Bodendämmplatten im Obergeschoss zu verlegen, denn in der KW 12 soll endlich der Estrich eingebracht werden. Obwohl keine Profis am Werk sind, kann sich das Ergebnis durchaus sehen lassen. Unser Obergeschoss wird langsam wohnlich.

Dezember 2018 - Putzarbeiten im Obergeschoss begonnen

Im November begannen wir mit den Vorbereitungsarbeiten für den Innenputz. Nachdem Brandschutzwände aufgemauert waren und Schnellputzschienen gesetzt worden sind, konnten wir Dank des ortansässigen Malermeisters Dürrbeck, der uns seine Putzmaschine zur Verfügung stellte, im Dezember nun endlich mit den Verputzarbeiten im OG beginnen.

Insgesamt wurden 2,94to Gipsputz verarbeitet. Definitiv ein harter Job!

August 2018 - Elektro- und Sanitär-Rohinstallationen abgeschlossen

Im Obergeschoss sind die Elektro- und Sanitärrohinstallationen soweit abgeschlossen.

Insgesamt wurden dabei 1,2 km Stromleitungen und 1,0 km Daten- und Steuerleitungen verlegt, sowie 49 Steckdosen, 3 Bodentanks mit je 4x Netzwerk und 2 Steckdosen, 14 Taststellen für Beleuchtungssteuerung, 5 Taststellen für Verschattung, 13 Lichtkreise (4 davon dimmbar) und die Zentralsteuerung für Haus- und Überwachungstechnik verbaut.

April 2018 - Innenausbau OG begonnen, Fluchttür installiert

Nach der Winterpause haben sich unsere Helfer daran gemacht, das Obergeschoss in Angriff zu nehmen.

Bis zu 10 Helfer waren und sind an diversen Samstag damit beschäftigt, Trockenbauwände zu installieren, Vorwandelemente für WC und Urinale zu installieren, Abflussrohre für WCs, Urinale und Waschbecken zu verlegen, Elektroleitungen für Steckdosen und Licht sowie Netzwerk- und Busleitungen für die Gebäudetechnik zu verlegen.

Die Firma Schüßler aus Dechsendorf hat Anfang April auch noch die benötigte Fluchttür installiert.

27.11.2017 - Versickerungsanlage montiert

Über eine provisorische Rutsche konnten die ~ 23kg schweren Module leicht in die Baugrube verbracht werden.

Um ein Versanden der Anlage zu verhindern, wurde alles sauber mit Filterflies eingewickelt.

Die Schachtrohre werden natürlich nach Abschluß aller Erdarbeiten auf Boden-Niveau gekürzt.

Rund 7500l Volumen fasst unsere Versickerungsanlage!

Somit wird nun anfallendes Regenwasser, gemäß den Vorschriften des Entwässerungsbetriebes der Stadt Erlangen, auf unserem Grundstück versickert.

September 2017 - Fenster und Türen eingebaut

Fenster und Türen sind eingebaut, so dass der Bau nun ringsum dicht ist.

September 2017 - Strom und Licht in der Fahrzeughalle

In der Fahrzeughalle sind Kabelkanäle, (Kraft-) Steckdosen und Leuchten installiert. Der Ausbau der Fahrzeughalle ist bis auf die finale Bodenplatte und ein paar wenige Arbeiten an der Elektrik abgeschlossen, so dass wir noch in diesem Winter bereits sämtliche Fahrzeuge und Boote trocken und sicher einstellen können.

Um Stolperfallen zu verhindern, wird jedes Fahrzeug mit Strom von der Decke versorgt. Hierfür mussten alle Fahrzeuge "probegestellt" werden.

14.8.2017 - Endlich eine Außentreppe

Pünktlich um 07:30 Uhr beginnt der Stahlbauer mit der Montage der Auflagepunkte für unsere Außentreppe, und wenig später sitzt das erste Element millimetergenau auf dem selbst betonierten Fundament.


Nachmittags ist sie bereits fertig!

Endlich muss nicht mehr über das Baugerüst aufwendig ins Obergeschoss geklettert werden!

Juli 2017 - Tore montiert

Die Monteure der Fa. Scharf installieren das letzte Segment des ersten 6m Tores.

 

Fertig! Alle 3 Tore sind verbaut, justiert und fahrbereit.

Juni 2017 - Anstrich der Fahrzeughalle

Langsam kommt die Farbe ins Spiel:

Unsere Helfer haben inzwischen in der Fahrzeughalle sämtliche Wandfugen spachtelt, die gesamte Fahrzeughalle "weißelt" sowie den Unterzügen und Stützen mit einem kräftigen DLRG-Rot den nötigen Kontrast verpasst.

2.6.2017 - Richtfest

Planmäßig wurden in der vorletzten Maiwoche die Rohbauarbeiten an unserem Wasserrettungszentrum beendet und die Baustelle von der Rohbaufirma für die nachfolgenden Firmen geräumt werden.

Gut drei Monate nach dem offiziellen Spatenstich hat der Zimmerer der Dachstuhl fertiggestellt und so konnten wir am 2. Juni gemeinsam mit unseren Mitgliedern Richtfest unseres neuen Wasserrettungszentrums feiern.

Der Dachstuhl wurde anschließend von der Dachdeckerfirma gedämmt und abgedichtet.

29.4.2017 - Die Wände des Obergeschosses stehen

Letzte Woche konnte unsere Baufirma sämtlich Außen-Wände im OG in nur einem Tag stellen.

Hier sind die OG Außenwände bereits mit Ortbeton gefüllt, die tragenden Innenwände wurden ebenfalls diese Woche gemauert.

7.4.2017 - Die Geschossdecke wird betoniert

Zunächst kamen die Fertigelemente der Decke. Anschließend haben unsere ehrenamtlichen Helfer nach Feierabend noch schnell Leerrohre für die Elektroinstallation eingezogen, damit am Tag drauf die obere Bewehrungslage eingebaut werden konnte.

 

Am Freitag, 07.04.2017 wurde dann betoniert.

30.3.2017 - Luftbildaufname vom Erdgeschoss

Lufbildaufname vom 30.03.2017 von unserem UAV-Piloten. Vielen Dank!

Auch unsere Bauhelfer konnten bereits ihr Können und ihre Bereitschaft unter Beweis stellen. Zusammen wurden die Versorgungsleitungen für Strom, Wasser und Telekommunikation (Leerrohre) verlegt und die ersten Leerrohre in die Zwischendecke des Sanitärtrakts im Erdgeschoss eingezogen.

März 2017 - Die Betonwände werden gestellt

Die Betonwände des Erdgeschosses werden gestellt. Der 90to Kran hat leichtes Spiel mit den bis zu 6to schweren Betonplatten.

Hier sieht man den abgesetzten etwa 40 m² großen Bereich für WC und Duschen, Taucherraum, Haustechnik und Lager.

 

 

 

Die 6 Stützen der EG Decke sind bereit, ausbetoniert zu werden, mm-Arbeit bei Einfädeln der Unterzüge gefragt. Langsam bekommt das Gebäude ein Gesicht.

März 2017 - Punkt- und Streifenfundamente, Bodenplatte

Die Baufirma "Brandner Bau" hat damit begonnen, Punkt- und Streifenfundamente anzulegen.
Etliche Tonnen Baustahl und Beton später, sind die Funamente endlich fertig.

Nach dem Verteilen mehrerer Mischerladungen ist die Bodenplatte fertig. Eine fast ebene Fläche. Das Fugendichtband wurde ebenfalls bereits eingebaut.

17.2.2017 - Bodenarbeiten

Planmäßig hat die Firma Schickert aus Dechsendorf in der KW7 damit begonnen, den Oberboden vom Grundstück zu räumen und abzufahren. Eine schier unendlich große Baugrube!

15.2.2017 - Offizieller Spatenstich

Viele Mitglieder waren dem spontanen Aufruf unserer Vorstandschaft gefolgt.

Februar 2017 - Das Grundstück wird gerodet

Meterhoch sind die Brombeersträucher gewachsen, doch unsere Helfer sind unermüdlich. Auch unsere Jetties packen kräftig mit an.

Dezember 2016 - Baubeginnsanzeige

Pünktlich zum Weihnachtsfest: Die Baubeginnsanzeige konnte endlich von Tragwerksplaner, Ersteller des Brandschutznachweises und letztlich von unserem Vorsitzenden Christian Nitsche als Vertretungsberechtigten des Bauherrn, also unserer DLRG, unterschrieben werden.
Im Anschluß wurde dem Betonwerk der Auftrag über die Fertigung der Betonteile erteilt.